FC Martinlamitz – SG Zedwitz II 4:2 (2:1)

Im letzten Spiel vor der Winterpause konnte der FCM mal wieder mit dem fast kompletten Kader auflaufen, was sich auch spielerisch bemerkbar machte. Bereits in den Anfangsminuten ging man durch T. Pokorny nach einer schönen Kombination mit U. Merz in Führung und beim nächsten Angriff umkurvte Jäger zwei Gegner und spielte in die Gasse zu U. Merz, der sich die Chance nicht nehmen ließ und sicher zum 2:0 einnetzte. Zedtwitz ließ sich durch den schnellen Rückstand nicht beeinflussen und spielten mutig nach vorne, was auch mit einem kuriosen Tor belohnt wurde. Gästespieler Herpich überwand die gesamte Abwehr der Platzherren mit einem weiten Einwurf zum völlig frei stehenden Winkler der dann Torwart Summa keine Chance ließ. Danach entwickelte sich ein offener
Schlagabtausch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten wobei der FC die besseren hatte.

Nach dem Pausentee übernahmen die Gastgeber sofort das Kommando und suchten die vorzeitige Entscheidung. Angetrieben vom starken Pokorny, Reinisch und Klein wurden die Stürmer immer wieder in gute Schußpositionen gebracht. Jetzt wurde zeitweise guter Kombinationsfußball gespielt und Routinier Reinisch setzte von der Mittellinie zu einem Sololauf an und schloß diesen mit einem Hammerschuß in den Winkel ab. Danach verflachte die Partie und es spielte sich alles überwiegend im Mittelfeld ab. Nachdem Gästetorwart Rietsch einen Schuß nicht festhalten konnte war Klein zur Stelle und vollstreckte in Abstaubermanier. Aber bereits im Gegenzug überwand Winkler Keeper Summa erneut wobei die Abwehr mal wieder große Schützenhilfe gab. Jetzt nahm die Partie nochmal Fahrt auf, aber die Gelb-Schwarzen schaukelten diesmal das Ergebnis sicher nach Hause. Die Gäste hatten in Torwart Rietsch und Winkler ihre stärksten Akteure, Martinlamitz zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Aufstellung: Summa, Reinisch, Schödel, Pokorny, Ittner, H. Sarikaya, Merz, Jäger, Klein, Köppel, Jahreiß, T. Sarikaya, Klarmann, Berisa
Tore: 1. Min. 1:0 Pokorny, 6. Min. 2:0 Merz, 12. Min. 2:1 Winkler, 58. Min. 3:1 Reinisch, 75. Min. 4:1 Klein, 78. Min. 4:2 Winkler
Schiedsrichter: Özdemir
Zuschauer:50

Fazit: Mit 36 Punkten und einem Torverhältnis von 63:33 überwintert man auf einem hervorragenden 4. Tabellenplatz. Ein schöner Erfolg für Trainer Manuel Hübner und seiner Mannschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.